Menü

Startseite

Kategorien

Termine

Aktionen

Blog

Über uns

Manufaktur vorschlagen

Sonstiges

7 gute Gründe für regionale Lebensmittel

15.05.2016

Eigentlich kennt sie jeder. Die Gründe, warum wir uns bewusst für regionale Lebensmittel entscheiden sollten. Denn wir haben die Wahl. Die Vielfalt. Direkt vor unserer Haustür.

Und trotzdem ist es uns wichtig, die Gründe und Argumente für regionale Lebensmittel noch mal zu nennen. Wenn auch nicht alle. Wir möchten das Thema weiter präsent halten. Das Bewusstsein dafür stärken, ohne den Zeigefinger zu heben. Los geht's.

 

1. Stärkung der Region

Mit jedem Kauf von regionalen Waren aller Art unterstützen wir natürlich auch unsere eigene Region. So können Arbeitsplätze erhalten und auch geschaffen werden und es kommt Geld in die Kassen.

 

2. Aus Liebe zur Umwelt

Kurze Transportwege fallen uns als zuerst ein. Das Gemüse aus der direkten Umgebung schont natürlich die Umwelt. Aber auch die Lagerung und künstliche Aufzucht in Gewächshäusern gegenüber dem natürlichen Anbau verbraucht Energie. Also am besten nicht nur regional, sondern auch saisonal einkaufen.

 

3. Mehr Transparenz

Dem Bauern "bei mir um die Ecke" kann ich eher meine Fragen stellen (Herkunft, artgerechte Haltung, Einsatz von Dünger) als dem Inhaber einer spanischen Erdbeerplantage. Durch den direkten Kontakt zum Erzeuger oder auch durch das Besichtigen des Betriebes haben wir diese Transparenz.

 

4. Frischer Geschmack

Lebensmittel verlieren natürlich nach der Ernte mit der Zeit an Geschmack. Je frischer die Erdbeeren gepflückt sind, desto leckerer schmecken sie auch. Verheerend wird es, wenn Obst und Gemüse schon früh geerntet werden und während des Transportes nachreifen, wie Bananen und Mangos. Da fehlt einfach die Sonne. Und auch beim Fleisch kann man das "Regional" schmecken. Je kürzer die Wege zur Schlachtbank, desto weniger gestresst sind die Tiere, was sich eben auch auf den Geschmack auswirkt. Also am besten frisch vom Feld auf den Tisch.

 

5. Das eigene Wohlbefinden

Schmeckt es nicht automatisch besser, wenn ich weiß, woher mein Salat stammt? Wenn ich meine Umgebung schmecken kann? Genieße ich nicht wesentlich bewusster, wenn ich die Geschichte des Produktes kenne? Und vielleicht sogar auch die Menschen dahinter? Regional stärkt das Wir-Gefühl und schafft den Produkten eine Identität.

 

6. Mehr Abwechslung

Wenn wir nicht nur regional, sondern auch saisonal einkaufen, ernähren wir uns auch vielfältiger. Statt jede Woche das gleiche zu uns zu nehmen, weichen wir auf das aus, was gerade geerntet wurde. Schmeckt z.B. Spargel überhaupt im Winter?

 

7. Traditionen erhalten

Jede Region hat ihre eigenen Lebensmittel und Herstellungstraditionen. Norddeutschland hat den Sanddorn, Berlin die Berliner Weiße, Baden Württemberg die Spätzle und Bayern die Weißwurst. Und eigentlich schmecken diese Spezialitäten dort auch am besten. Oder kennt jemand einen Hamburger, der die besten Weißwürste herstellt?

Dies sind nur sieben gute Gründe für regionale Lebensmittel. Sicherlich fallen dir noch viel mehr ein. Welche sind es? Schreib uns, warum du regional einkaufst. Oder warum du es vielleicht auch nicht tust.

Felix Kosel / Foto: 123rf.com



PS: Entdecke tolle Lebensmittel-Handwerker und Manufakturen, spannende Geschichten von Produzenten und erhalte Termine und Aktionen in deiner Umgebung per E-Mail: Jetzt eintragen!

Diesen Beitrag teilen