Menü

Startseite

Kategorien

Termine

Aktionen

Blog

Über uns

Manufaktur vorschlagen

Interviews mit Produzenten

Höflich Schokolade, die glücklich macht

08.12.2016

In der Hauptstadt sieht man sie öfter: Knuspries von der Schokoladenmanufaktur aus Berlin-Kreuzberg. Zartbitter mit Orange, weiße Schokolade mit Kokos oder mit Erdbeeren. In kleinen schicken Dosen aus Metall, bedruckt und gestanzt mit einem Blick auf Berlins Wahrzeichen. Schick schick.

Dahinter steckt die Firma Höflich Schokolade. Genauer gesagt Sascha Merdanovic. Und mit diesem habe ich mich ganz kurz unterhalten, denn jetzt in der Vorweihnachtszeit brummt die Produktion und es bleibt kaum Zeit für andere Dinge.

 

Du heißt Sascha Merdanovic. Woher kommt denn der Name "Höflich" Schokolade?

Höflich Schokolade habe ich es genannt, weil es positiv klingt. Schokolade ist ein Stoff, der glücklich macht. Da passt der Name Höflich doch einfach klasse. Wir möchten gerne höflich behandelt werden. Das sind die Momente in unserem Leben, in denen wir trotz Schnelligkeit und Stress Menschliches erfahren.

 

Stimmt. Und zum Thema Glück und Schokolade: du müsstest ja ein total glücklicher Mensch sein, als Schokoladen Produzent?

Ja, es zeigt sich in meinem positiven Denken und Mut. Eine Gründung und ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen, verlangt oft von mir, dass ich gerade in turbulenten Zeiten an mich und meine Mitarbeiter und auch an mein Produkt glaube. Gerade wenn es mal nicht so läuft, ist positives Denken wichtig. Da habe ich mittlerweile meine Methoden, wie ich mich da gut auf Kurs halte. Auch eine Art von Glück.

 

Du stellst Knuspries her. Was genau ist das und vor allem, was ist das Besondere daran?

Knuspries sind leckere, kleine wilde Dinger, denen man nach nur einem Biss nicht mehr widerstehen kann. Das Besondere daran ist der Kakao. Wir verwenden eine Sorte aus Ecuador, der eine sehr runde Note hat. Doch diesen lassen wir nicht alleine für sich sprechen, wir kombinieren ihn mit Flakes. Dadurch entsteht ein wahres Knuspererlebnis auf hohem Niveau.

 

Und welche deiner Sorten ist die beste?

Alle natürlich. Meine Lieblingssorte ist allerdings Vollmilch. Und wir haben gerade eine neue mit Vollmilch und Espresso. Diese kommt auch bei unseren Kunden sehr gut an.

 

Na dann weiß ich als Kaffeeliebhaber ja, was ich mir selbst unter den Weihnachtsbaum legen werde. Vielen Dank!

 

Höflich Schokolade, Waldemarstr.37 A, 10999 Berlin, www.knuspries.de

Felix Kosel



Ich habe nach diesem Gespräch mal selbst recherchiert: was bedeutet eigentlich das UTZ Zertifikat?

 

Dieses findet man auf immer mehr Produkten. Selbst die Schokolade aus dem Discounter hat oft das UTZ Label aufgedruckt. Doch was steckt dahinter?

UTZ ist eine Stiftung in Amsterdam, die weltweit Tee, Kaffee und Kakao zertifiziert. Dabei geht es um einen nachhaltigen Anbau und auch um soziale Aspekte. Es wurde ein Verhaltenskodex entwickelt, der jedoch leider nicht zu 100% erfüllt werden muss, um dieses Zertifikat zu erhalten. Erst im dritten Jahr müssen die Vorgaben wirklich erfüllt sein.

Auch müssen die Rohstoffe nicht alle zertifiziert sein. Der Fokus wird also auf die Weiterverarbeitung gelegt. Dennoch muss eine transparente Dokumentation vorhanden sein, was wiederum sehr positiv ist.

Kinderarbeit ist laut dem Verhaltenskodex verboten, doch leider zählen nur unter 15-jährige dazu. Zumindest dürfen 16 bis 18-jährige nicht gesundheitlich gefährdet sein. Wobei hier die Grenzen schwer zu ziehen sind. Zwar werden die Betriebe wohl jährlich geprüft, doch sind manche Dinge gut verschleierbar, was eine TV-Dokumentation zeigt. Dort waren nämlich Kinder bei der Arbeit in einem zertifizierten Betrieb zu sehen.

Generell ist dieses Siegel meiner Meinung nach gut, denn zumindest wird sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auf verschiedenen Ebenen beschäftigt.100%ig verlassen würde ich mich dennoch nicht darauf, wobei ja leider alle Sigel Vor- und Nachteile haben. Die Zeitschrift Ökotest hat 2012 dieses Siegel übrigens als "unfair" kritisiert. Wobei das UTZ Zertifikat auch nicht konkret für fairen Handel steht.

Diesen Beitrag teilen