Menü

Startseite

Kategorien

Termine

Aktionen

Blog

Über uns

Manufaktur vorschlagen

Kartendaten
Kartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
KartendatenKartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
Kartendaten © 2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google
Karte
Satellit

Hof Icken

Hörn 4, 27607 Geestland Telefon: 04743 1038 Website: http://www.hof-icken.de
Frage stellen
Änderung vorschlagen
( Bewertungen)

Kategorien

Wer wir sind

Hof Icken hat die Nordseeküste mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer direkt vor der Haustür. Die Haupthofstelle von 1903 liegt idyllisch zwischen Bremerhaven und Cuxhaven in Sievern, Geestland. Hier betreibt Familie Icken einen modernen Mischbetrieb nach Naturland-Richtlinien, mit Direktvermarktung. Im 700m entfernten Aussiedlungsstall geben 200 Milchkühe in intensiver Weidehaltung Heumilch, die teils mit einer mobilen Käserei zu hofeigenen Rohmilchkäse verarbeitet wird. 55 ha Weideflächen liegen rund um den Stall. Die Herde ist auf saisonale Winterabkalbung mit teilweiser Aufzucht der Kälber durch Mutter und Amme. Gegenüber dem Kuhstall, auf der freien Wiese, befindet sich die Freilandschweinehaltung im geschlossenen System. 13 Sauen gebären in Hütten ihre Ferkel, die ihr ganzes Leben auf der Weide verbringen. Die "freilaufende Mettwurst" war 2009 der Beginn der Direktvermarktung. Im Hofladen gibt es frisches Fleisch und verschiedene Wurstprodukte der Freilandschweine. Außerdem Rindfleisch, Käse, Brot und weitere Bioprodukte.

Teilen

 

Fragen und Antworten

Jetzt bewerten

Hof Icken

Hörn 4, 27607 Geestland Telefon: 04743 1038 Website: http://www.hof-icken.de

Kategorien

Wer wir sind

Hof Icken hat die Nordseeküste mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer direkt vor der Haustür. Die Haupthofstelle von 1903 liegt idyllisch zwischen Bremerhaven und Cuxhaven in Sievern, Geestland. Hier betreibt Familie Icken einen modernen Mischbetrieb nach Naturland-Richtlinien, mit Direktvermarktung. Im 700m entfernten Aussiedlungsstall geben 200 Milchkühe in intensiver Weidehaltung Heumilch, die teils mit einer mobilen Käserei zu hofeigenen Rohmilchkäse verarbeitet wird. 55 ha Weideflächen liegen rund um den Stall. Die Herde ist auf saisonale Winterabkalbung mit teilweiser Aufzucht der Kälber durch Mutter und Amme. Gegenüber dem Kuhstall, auf der freien Wiese, befindet sich die Freilandschweinehaltung im geschlossenen System. 13 Sauen gebären in Hütten ihre Ferkel, die ihr ganzes Leben auf der Weide verbringen. Die "freilaufende Mettwurst" war 2009 der Beginn der Direktvermarktung. Im Hofladen gibt es frisches Fleisch und verschiedene Wurstprodukte der Freilandschweine. Außerdem Rindfleisch, Käse, Brot und weitere Bioprodukte.

Teilen

 

Fragen und Antworten

Jetzt bewerten